Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

VOI ist der Fachverband

für Anbieter und Anwender im Bereich

Enterprise Information Management

IQDoQ schließt 2016 mit Jahresend-Rally ab

Materna-Tochter setzt auf vertriebliche Umstrukturierung, um Anstieg beim Auftragseingang zu bewältigen

Bad Vilbel, 31. Januar 2017. Für den Spezialisten für digitale Prozesse und Dokumente IQDoQ hat sich das vergangene Jahr ausgesprochen positiv entwickelt: Allein im Dezember verzeichnete das Unternehmen elf neue Projektaufträge – davon neun im Geschäftsbereich IQAkten. Dabei setzen auch immer mehr Bestandskunden aus dem klassischen Dokumentenmanagement-Geschäft auf die Standardlösungen für unterschiedliche Fachbereiche. Zudem entscheiden sich Neukunden bei den digitalen Akten immer häufiger gleich für mehrere IQAkten-Produkte. Den Herausforderungen, die mit dem Wachstum verbunden sind, begegnet IQDoQ nun mit dem Vertriebsansatz des Customer Care.

Von den Bestandskunden aus dem klassischen Dokumentenmanagement-Geschäft hat sich beispielsweise der Transport- und Logistikdienstleister Geodis zum Jahresende für die digitale Personalakte IQAkte Personal entschieden. Auf Basis des Dokumentenmanagementsystems HyperDoc betreibt IQDoQ für das Unternehmen bereits eine Lösung zur automatisierten Rechnungserfassung und eine damit gekoppelte Vertragsakte. Aus dem Bereich IQAkten setzen die Rems-Murr-Kliniken nach der digitalen Personalakte IQAkte Personal nun auch auf die digitale Vertragsakte IQAkte Vertrag. Bei der Schweizer Niederlassung eines führenden Herstellers von Baustoffen und Bausystemen in Europa hat sich dieses Cross-Selling sogar gleich zu Beginn der Kundenbeziehung durchgesetzt: Mit den IQAkten Personal und Vertrag hat das Unternehmen im Dezember gleich zwei eAkten ‚in seinen Warenkorb gelegt‘.

„Dass vor allem unsere Bestandskunden auf mehrere unserer Produkte und Lösungen vertrauen, um die digitale Transformation in den unterschiedlichen Fachbereichen und damit im gesamten Unternehmen voran zu bringen, freut uns sehr“, sagt Frank Rüttger, Geschäftsführer von IQDoQ. „In Verbindung mit dem weiterhin zunehmenden Neukundengeschäft sorgt dies für ein kontinuierliches Unternehmenswachstum, stellt uns damit aber auch vor neue Herausforderungen.“ Auf diese hat IQDoQ nun mit einer Umstrukturierung seines Vertriebs reagiert: Seit Januar betreut ein dreiköpfiges Team produktspartenübergreifend sämtliche Bestandskunden. Mit diesem Customer-Care-Ansatz will sich das Unternehmen noch stärker an den Bedürfnissen seiner Kunden orientieren als bisher. So arbeiten die Account Manager beispielsweise auch intensiv mit dem Produktmanagement zusammen.

Doch nicht nur vertrieblich beschreitet IQDoQ neue Wege: Im Kundendienst will das Unternehmen seinen Kunden zusätzlich zu einem persönlichen Ansprech­partner nach und nach optimierte und automatisierte Service-Prozesse sowie multimediale Inhalte über ein Portal zur Verfügung stellen. „Damit können wir unseren Bestandskunden einerseits zusätzlichen Service bieten, andererseits aber auch Support-Fälle schneller erkennen und zielgerichtet reagieren“, erläutert Rüttger. Doch bevor es soweit sei, habe es oberste Priorität, die zahlreichen neuen Aufträge in gewohnter Qualität abzuwickeln. „Dazu werden wir neben dem Vertriebsteam auch unser Team für die Projektabwicklung personell verstärken“, so sein Versprechen.    

(405 Wörter / 3.234 Zeichen)

 

Über IQDoQ

IQDoQ (www.IQDoQ.de) ist IT-Spezialist mit einem feinen Gespür für Prozesse und Dokumente. Das Tochterunternehmen der Materna-Gruppe hat sich auf Software für effizientes Dokumentenmanagement spezialisiert. Seit über 25 Jahren realisiert IQDoQ digitale Aktenlösungen, die dokumentbasierte Prozesse spürbar vereinfachen und erleichtern. Heute stehen die Produktmarken HyperDoc und IQAkte für ein effizientes zukunftssicheres Dokumentenmanagement, das sich in rund 1.000 Projekten bewährt hat.

Die mehreren 10.000 Anwender der IQDoQ-Lösungen finden sich in kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen wie beispielsweise Caritasverband Darmstadt e. V., DAK-Gesundheit, Deutsche Post AG, DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG, GEODIS Logistics Deutschland GmbH, NZZ-Mediengruppe, Unitymedia KabelBW GmbH und WITTE Automotive.

 

Pressekontakt:

 

IQDoQ GmbH

Katja Dippel

Marketing Communications Manager

Theodor-Heuss-Straße 59

D-61118 Bad Vilbel

Telefon: +49 6101 806-300

Telefax: +49 6101 806-590

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.iqdoq.de

in-house Agentur eK

Michael Ihringer

Kastanienallee 24

D-64289 Darmstadt

Telefon: +49 6151 30830-0

Telefax: +49 6151 30830-11

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.in-house.de