Nächste Events

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

VOI ist der Fachverband

für Anbieter und Anwender im Bereich

Enterprise Information Management

VOI veröffentlicht Leitfaden für die Beschäftigung von geflüchteten Menschen in der IT-Branche

Bonn. Vor dem Hintergrund des akuten Fachkräftemangels in der IT-Branche und der hohen Zahl von Flüchtlingen, die in Deutschland eine neue Heimat und eine langfristige Beschäftigung oder einen Ausbildungsplatz suchen, hat der VOI einen „Leitfaden für die Beschäftigung von geflüchteten Menschen in der IT-Branche“ herausgegeben.

IT & Business 2015: Ein Neustart mit Niveau

Erfolgreiche Zusammenführung der Messen in einer Halle / Anteil der Erstbesucher erneut gestiegen

Das Konzept, die drei Fachmessen CRM-expo, DMS EXPO und IT & Business unter einer Marke und in einer Halle auszurichten, hat sich als richtig erwiesen. Dies bestätigen die Aussteller der diesjährigen IT & Business, die am heutigen Donnerstag (1. Oktober) zu Ende ging, mehrheitlich.

VOI gründet Competence Center Ersetzendes Scannen und Beweiswerterhaltung

Bonn, VOI – Verband Organisations- und Informations­systeme e.V. hat das Competence Center „Ersetzendes Scannen und Beweiswerterhaltung“ zur Unterstützung der praktischen Verbreitung der TR RESISCAN des BSI gegründet.

 

Die fortschreitende Digitalisierung in allen privat­wirtschaftlichen Unternehmen, in der Verwaltung und der Justiz führt zum verstärkten Einsatz von elektronischen Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungs­systemen, wodurch die Führung von digitalen Akten an Bedeutung gewinnt. Gleichzeitig ist aber auch weiterhin der Umgang mit Papierdokumenten zu regeln, weil diese nach wie vor zum Geschäftsalltag gehören und einen beträchtlichen Anteil der Eingangspost ausmachen. Unternehmen digitalisieren heute vermehrt eingehende Papierdokumente, um die Vorgangsbearbeitung zu optimieren, bewahren aber parallel die Originale in Papierform auf, um etwaige Konflikte mit Aufbewahrungsregeln zu vermeiden. Das führt zu hohen Kosten und zu erheblichen organisatorischen Hemmnissen.

Als Unterstützung zur Überwindung von etwaigen Unsicherheiten der Anwender in Bezug auf teilweise abstrakte rechtliche Anforderungen bei der Vernichtung von Papieroriginalen hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Technische Richtlinie (TR) RESISCAN herausgegeben. TR RESISCAN bildet einen praxisorientierten Leitfaden für die Ordnungsmäßigkeit von Scanprozessen und bietet die Basis für Zertifikate zum Nachweis, dass Prozesse und Systeme für das ersetzende Scannen die technischen und organisatorischen Anforderungen erfüllen.

Mit der Gründung des Competence Center (CC) „Ersetzendes Scannen und Beweiswerterhaltung“ möchte der VOI dazu beitragen, TR RESISCAN Anwendern und Anbietern näher zu bringen und durch Best-Praxis-gestützte Szenarien die Komplexität der Anforderungen zu reduzieren. Das CC plant hierbei eine enge Zusammenarbeit mit dem BSI. Geplant sind die Herausgabe eines praxisorientierten Leitfadens, sowie das Angebot von Tagesseminaren und Webinaren über die VOI-Akademie. Weiterhin wird das CC Grundsätze für die Erstellung konformer Verfahrensdokumentation sowie einen Prüfkriterienkatalog für die Zertifizierung von Hardware und Software in Zusammenarbeit mit der VOI Zertifizierungsstelle VOI-CERT erarbeiten.

Die Mitarbeit im Competence Center „Ersetzendes Scannen und Beweiswerterhaltung“ ist offen für alle VOI-Mitglieder, aber auch für fachlich interessierte Dritte.

„Es ist jetzt der richtige Zeitpunkt für den VOI, sich des Themas TR RESISCAN anzunehmen und für den Markt praxisgerecht aufzuarbeiten. In Zusammenarbeit mit dem BSI werden wir das Thema auch bedarfsgerecht weiter entwickeln können. Wir bieten dafür allen interessierten Marktteilnehmern an, in dem neuen Competence Center mitzuarbeiten.“ erklärt Axel Janhoff, Leiter des CC, Mitglied des VOI-Vorstandes und Geschäftsführer der Itellent GmbH.


Über den VOI:

Der VOI ist der unabhängige Fachverband für Anbieter und Anwender im Bereich Enterprise Information Management (EIM). Darunter versteht der VOI ein Daten, Informationen und Wissen umfassendes Qualitätskonzept zur Verbesserung der Unternehmensprozesse. Als „voice of information“ bildet er die Brücke zwischen Anbietern und Anwendern.

Weitere Infos unter www.voi.de

 

Ihr Redaktionskontakt:

VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e. V.

Peter J. Schmerler, Anke Läßig

Heilsbachstr. 25, D-53123 Bonn

Telefon: +49 228 90820-89

Telefax: +49 228 90820-91

http://www.voi.de

 

TeleTrusT/VOI-Signaturtag 2015

eIDAS-Verordnung, De-Mail, schwedische "E-Legitimation" vs. deutscher nPA, neue Rechtsvorschriften

 

Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) und der Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. (VOI) setzen mit dem Informationstag "Elektronische Signatur" am 17.09.2015 in Berlin die Veranstaltungsreihe der Vorjahre fort. Experten aus Wirtschaft, Verwaltung und Forschung erörtern die aktuelle Situation der elektronischen Signatur in Europa und Deutschland.

 

Wie ist der aktuelle Stand der eIDAS-Verordnung? Welchen Einfluss hat das "europäische Signaturgesetz" auf deutsches Recht? Welche neuen Vertrauensdienste kommen mit der Verordnung und welche Möglichkeiten eröffnen sich dadurch? Welchen Stand haben einschlägige Standardisierungsverfahren? Diese und weitere Fragen werden auf dem diesjährigen TeleTrusT/VOI-Signaturtag erörtert.

Erneut werden Vorhaben vorgestellt, bei denen die elektronische Signatur für vertrauenswürdige digitale Prozesse sorgt. Dazu zählen De-Mail-Projekte, die anschaulich Anwendungsfälle für Verschlüsselung und elektronische Antragstellung aufzeigen. Außerdem wird aus Anwendersicht ein Vergleich der schwedischen "E-Legitimation" mit dem deutschen Personalausweis vorgenommen. Ein offener Diskussionsteil ergänzt die Praxisberichte. Ferner werden die Novellierung des Signaturgesetzes aus Sicht des BMWi und Auswirkungen auf Verschlüsselung und Signatur durch die neue EU-Datenschutzverordnung diskutiert.

Der Teilnehmerkreis der Veranstaltung besteht regelmäßig aus Unternehmens-, Behörden- und Forschungsvertretern bzw. Informatikern, Juristen, Betriebswirtschaftlern und Fachjournalisten, was zu interdisziplinärem Meinungsaustausch beiträgt.

Geplante Themen:

- Der Anwendungsvorrang der eIDAS-Verordnung und Auswirkungen auf das deutsche Recht

- Neue Vertrauensdienste unter eIDAS - Was bringen Siegel, Web-Serverzertifikate, Validierungs- und Bewahrungsdienste?

- Elektronische Einschreib-Zustelldienste "vs." De-Mail

- Mobile qualifizierte elektronische Signatur - Fact or Fiction?

- Praxisbeispiele und abgeleitete Handlungsempfehlungen zu Auswirkungen der eIDAS-Verordnung auf Unternehmen und Behörden

- Status eID-Interoperabilität

- Standardisierung für eIDAS im Mandate/460

- De-Mail-basierte Projekte - Berichte aus der Praxis

- Schwedische "E-Legitimation" vs. elektronischer deutscher Personalausweis: Ländervergleich aus Anwendersicht

- Novellierung des Signaturgesetzes aus Sicht des BMWi

- Die neue EU-Datenschutzverordnung und ihre Auswirkungen auf Verschlüsselung und Signatur

Programm mit Referenten und Anmeldung unter: http://www.teletrust.de/veranstaltungen/signaturtag/infotag-elektronische-signatur-2015/

Axel Janhoff in den VOI-Vorstand gewählt

Bonn, Die Mitglieder-Versammlung des VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. wählt Axel Janhoff in den Vorstand.

DiALOG 2015 - Fachforum für Enterprise Information Management mit integriertem VOI-Jahreskongress vermeldet neuen Besucherrekord

Bonn, Der DiALOG 2015, das einzige internationale Fachforum für Enterprise Information Management (EIM), hat im vierten Jahr seines Bestehens abermals einen neuen Besucherrekord verzeichnet.

VOI gestaltet Vorstandsteam neu

Bonn, 29. April 2015. Der VOI – Verband Organisations- und Informations­systeme e. V. hat einen neuen Vorstand: Vorstandsvorsitzender bleibt Harald Klingelhöller, seine Stellvertreter sind Dagmar Causley und Ulrich Emmert.

VOI unterstützt ZUGFeRD Entwicklertage in Bielefeld

Der VOI unterstützt die ersten ZUGFeRD Entwicklertage am 21. und 22. Mai 2015 in Bielefeld