Der VOI trauert um Karl-Heinz Klönne


 

Karl-Heinz Klönne gehörte am 17.03.1991 in Hannover zu den Gründungsmitgliedern des VOI. Er betätigte sich danach zunächst ehrenamtlich als Kassenwart und Schatzmeister des Verbandes in seiner Eigenschaft als Vertreter der EDIT GmbH. 

Im Jahr 1992 wurde Karl-Heinz Klönne Geschäftsführer des VOI, zunächst nebenberuflich, später hauptberuflich. Er bekleidete diese Position bis 30.06.2000 und leitete die Geschäftsstelle des VOI, damals noch in Darmstadt. In Anerkennung seiner Verdienste um den Verband wurde Karl-Heinz Klönne zum Ehrenmitglied des VOI ernannt.

 

Der VOI wird ihn vermissen und seiner gedenken.

 

In stiller Trauer und stellvertretend für die Kollegen des VOI-Vorstandes, des VOI-Beirates und der VOI-Geschäftsführung.

Harald Klingelhöller, Vorstandsvorsitzender des VOI e.V.

Ulrich Emmert, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des VOI e.V.

Wilhelm Flintrop, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender des VOI e.V.

 

 

Gedenkworte eines langjährigen Weggefährten:

 

Karl-Heinz Klönne habe ich kennengelernt, als ich noch ein Consultant für „elektronische Archivierung und DMS“ war. Er war Geschäftsführer des VOI e.V. und wir hatten den ersten Kontakt über die damalige Regionalgruppe des VOI. Das war Mitte der 90er Jahre. Karl-Heinz meinte, dass ich doch ein bisschen frischen Wind in die Regionalgruppe bringen könnte und ich sollte mich als Regionalgruppenleiter bewerben. Das habe ich dann auch getan. Danach folgten spannende Jahre mit vielen Gesprächen mit Karl-Heinz auf Messen oder im Büro des VOI in Darmstadt, das der Verband sich mit der Firma von Karl-Heinz, der OSB GmbH, teilte.

1998 war dann Karl-Heinz auch mit „verantwortlich“, dass ich mich als Vorstandskandidat des VOI aufstellen ließ. Was an dem Tag der Wahl keiner vermutete und ich am wenigsten war, dass ich auch den Vorsitz übernehmen sollte. Da ich Karl-Heinz an meiner Seite wusste, habe ich mich der Verantwortung gestellt.

Karl-Heinz war in herausfordernden Zeiten für den VOI stets der ruhende Pol. Ohne ihn hätte ich mich wahrscheinlich deutlich weniger im Verband und auch in der Branche engagiert.

Karl-Heinz übergab dann im Jahr 2000 noch das Zepter der Geschäftsführung an Henner von der Banck, verabschiedete sich in den Ruhestand und zog dann später nach England. Leider gab es in den Jahren nach seinem Umzug kaum noch Kontakte.

Jetzt hat er seine letzte Reise angetreten.

Er war mir immer ein guter Ratgeber und väterlicher Freund und ich werde ihn vermissen.

 

Lothar Leger, Geschäftsführer der B&L Management Consulting GmbH, Frankfurt am Main