Nächste Events

Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

VOI ist der Fachverband

für Anbieter und Anwender im Bereich

Enterprise Information Management

Zukunft Personal 2016: IQDoQ und Partner präsentieren HR-Prozesse weit über die Personalabteilung hinaus

Materna-Tochter realisiert unternehmensweite HR-Workflows

Bad Vilbel, 24. August 2016. Auf der Zukunft Personal 2016, der Fachmesse für Personalmanagement vom 18. bis 20. Oktober in Köln, zeigt IQDoQ in Halle 3.2, Stand B.36, gemeinsam mit seinen Partnern, wie HR-Prozesse heute weit über die eigentliche Personalabteilung hinaus wirken. Dazu präsentiert die Materna-Tochter ihre Softwarelösung IQAkte Personal in der aktuellen Version 3.0 mit einem komplett neuen Web-Client für den unternehmens­weiten Einsatz. Bei den funktionalen Neuerungen stehen erweiterte Self-Service-Möglichkeiten sowie ein nochmals verbesserter Management-Überblick im Fokus. Die strategischen Partner von IQDoQ ergänzen das Angebot auf dem Messestand passend: imasol zeigt effiziente Digitalisierungsstrategien auch über die Einführungsphase hinaus, humanIT Software präsentiert innovatives HR-Controlling direkt aus der digitalen Personalakte.

Wirtschafts- und Steuerprüfungskanzlei geht neue Wege der internen Kommunikation

Die Wirtschafts-und Steuerprüfungskanzlei HLB Stückmann nutzt die lobodms YAMMER-Integration

Puchheim/Bielefeld, 23. August 2016. In Zeiten von Facebook, Social Communication und Blogs ist es auch für Kanzleien wichtig, ihre interne Kommunikation zu verändern. Dies hat die HLB Stückmann mit Einführung der lobodms YAMMER-Integration bereits getan.

Seit Mitte 2013 setzt die HLB Stückmann lobodms als Enterprise Content Management mit Integration in die Kanzleiverwaltung EO Komfort von DATEV ein. Viele Prozesse werden in lobodms abgebildet, Teams arbeiten an gemeinsamen Mandantenakten.

Als innovative und zukunftsorientierte Kanzlei war es der HLB Stückmann wichtig, die interne Kommunikation weiter zu verbessern. Die Bereitschaft neue Wege zu gehen war vorhanden und YAMMER wurde als internes soziales Netzwerk im Unternehmen ausgewählt – ein neues Zeitalter begann.

Kodak Alaris nimmt Produktionsscanner in Zahlung

Unter dem Motto „Immer einen Schritt voraus bleiben“ bietet Kodak Alaris ein Inzahlungnahme-Programm für Produktionsscanner an. Bis zum 30. September 2016 können Teilnehmer je nach Scanner und Scanlösung bis zu 12 % des Anschaffungspreises sparen. Dabei ist die Installation und Einrichtung des neuen Gerätes kostenlos.

Überall dort, wo große Mengen an Papierdokumenten erfasst werden müssen, zählen Effizienz und Produktivität. Insbesondere Business Process Outsourcing Unternehmen und Scandienstleister sind mit sich verändernden Kundenanforderungen konfrontiert. Heute wollen Unternehmen strategische Partner, die ganze Prozesse übernehmen können und sie bei der digitalen Transformation unterstützen. Dies bedeutet jedoch, die Basis, also den Scanprozess, so effizient wie möglich zu gestalten.

IT & Business präsentiert effizientes Informationsmanagement im Zeitalter von Industrie 4.0

Ausstellung und Rahmenprogramm bilden Strategien und Anwendungen rund um die digitale Transformation ab

Das Informationsmanagement ist aufgrund des steigenden Datenaufkommens im Rahmen von Industrie 4.0 sowie der voranschreitenden digitalen Transformation von zentraler Bedeutung. Deshalb greift die IT & Business das Thema Enterprise Content Management (ECM) als einen Schwerpunkt auf – beispielsweise in dem erstmals stattfindenden Showcase „Büro 4.0“, bei geführten Besucherrundgängen sowie auf dem Fachforum „Organisation und Verwaltung“. Besucher erhalten somit vom 4. bis 6. Oktober auf dem Stuttgarter Messegelände das notwendige Wissen für den Umstieg von der analogen in die digitale Arbeitswelt.

Der Showcase Büro 4.0, initiiert vom VOI – Verband Organisations- und Informationssysteme e.V., feiert in diesem Jahr Premiere auf der IT & Business. Er bildet die Themen Rechnungs- und Vertragsmanagement an vier Arbeitsstationen ab.

Der Fahrrad-Spezialist Lucky Bike / Radlbauer setzt auf Invoice-Management von lobodms

Dokumenten Management Hersteller erweitert seinen Kundenkreis

Puchheim/Bielefeld, 19. August 2016. Der Fahrrad-Spezialist Lucky Bike / Radlbauer entscheidet sich nach intensivem Auswahlverfahren für die Invoice Management Lösung von lobodms.  Ziel der Lucky Bike / Radlbauer ist es, durch Einführung des Invoice Management von lobodms die internen Geschäftsprozesse weiter zu optimieren und noch kundenorientierter zu gestalten.

Aufgrund der verteilten Unternehmensstruktur der Lucky Bike / Radlbauer mit 21 Filialen, stellt der Rechnungseingang für die einzelnen Filialen einen hohen zeitlichen Aufwand dar. Bisher wurden, nach dem Eingang der Rechnungen in den 4 Hauptstandorten, diese in Papierform an die zentrale Buchhaltung nach Bielefeld gesandt. Dieser Prozess war zeitintensiv und nicht immer nachvollziehbar. Deshalb war es notwendig und wichtig, dass die Lösung von lobodms für das Invoice Management die bereits gelebten Prozesse im Unternehmen abbilden kann. Die hohen Erkennungsraten der automatischen Rechnungserkennung überzeugten die Verantwortlichen der Lucky Bike / Radlbauer.

EIM - Emotionen, Informationen, Menschen

(Böblingen) Unter diesem Leitgedanken läuten wir ein neues Kapitel im digitalen Auftreten von The Quality Group ein. Mit dem Relaunch unserer Website (www.tqg.de) haben unsere Angebote und Leistungen ein neues, modernes Gesicht bekommen, kompetent und lösungsorientiert! Wir haben unsere Leistungspalette und alle dazu gehörenden relevanten Informationen noch klarer positioniert und den Anforderungen des Marktes und unserer Kunden entsprechend aufbereitet.

Durch den Einsatz von Responsive Webdesign ist die Website nun auch für die Anzeige auf verschiedenen Endgeräten optimiert. So unterscheiden sich z. B. die Navigation und die Ausspielung der Inhalte je nachdem, ob die Website am Desktop oder auf einem Smartphone betrachtet wird. Ergebnis ist ein nutzerfreundlicher Auftritt – unabhängig vom Endgerät.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Nicols, belgischer Hersteller von Pflege- und Reinigungsprodukten setzt auf Comarch ICT

Dresden, 18.08.2016 – In den letzten Jahren verzeichnete der Nicols-Konzern eine dynamische Entwicklung und Umsatzsteigerung in Europa. Polen wurde zum strategischen Absatzmarkt. Im Zuge der positiven Finanzergebnisse wurde das Bedürfnis nach einer zuverlässigen IT-Infrastruktur einschließlich Rechenzentrumsressourcen immer größer. Die Entscheidung für den Dienstleister für benötigten Serverraum fiel auf Comarch.

Der Nicols-Konzern gehört zu den führenden europäischen Herstellern von Pflege- und Reinigungsprodukten wie Schwämmen, Scheuerschwämmen, Tüchern, Mikrofaserprodukten, Lufterfrischern, WC-Produkten, Insektiziden und Mottenfallen. Er hat sich als einer der wichtigsten Hersteller von Spezialprodukten in diesem Bereich auf dem europäischen Markt etabliert.

METRO SYSTEMS optimiert seinen Datenaustausch mit Comarch EDI

Dresden, 11.08.2016 – METRO SYSTEMS – der interne IT-Dienstleister der METRO GROUP, der alle zur Einzelhandelsgruppe gehörigen Unternehmen (wie real,- und METRO/MAKRO Cash&Carry) in allen IT-bezogenen Aspekten betreut und deren IT-Infrastruktur verwaltet, hat sich für Comarch EDI als neues EDI-Produkt entschieden. Im Zuge des Projekts wurde die gesamte EDI-Kommunikation von 234 Hypermärkten und mehr als 20.000 Vertriebspartnern in 24 Ländern weltweit auf die Plattform Comarch EDI migriert.

METRO hat sich aufgrund besserer Geschäftschancen für die Migration auf die fortgeschrittene EDI-Lösung von Comarch entschieden, die das zuvor im Unternehmen eingesetzte Tool ablöst.